In eigener Sache – Abschied und Neuanfang

Nun ist es raus. Nach langer Überlegung und gründlichem Abwägen habe ich mich nun entschieden, zum Ende dieses Jahres meine Arbeit hier im Fachbereich Popularmusik der Nordkirche zu beenden. Mein Weg führt mich nach Westfalen. Dort werde ich ab dem 1. Januar 2016 eine neue Aufgabe beginnen, die mit dem Aufbau und der Leitung eines neuen Studiengangs für Popularmusik an der westfälischen Hochschule für Kirchenmusik zu tun hat [» mehr Infos]. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und zugleich werde ich Euch alle hier im Norden sehr vermissen. Wirklich!

Diese meine Stelle ist ab sofort zur Wiederbesetzung ausgeschrieben. Hier gibt es die entsprechende » Stellenausschreibung. Bitte leitet sie an Interessierte weiter. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Arbeit des Fachbereichs Popularmusik von einem kompetenten Nachfolger bzw. einer kompetenten Nachfolgerin weitergeführt und neu gestaltet wird.

Bis zum Jahresende bin ich noch vollständig für Euch und den Fachbereich Popularmusik da. Ich hoffe sehr, dass ich mich in der Zeit noch von vielen von Euch persönlich verabschieden kann.

Herzliche Grüße,
Hartmut Naumann

Portrait von Hartmut Naumann

 

 

 

 

 

Hier gibt’s noch mehr Infos zu meiner neuen Stelle:
Link zu „Evangelisch in Westfalen“
Link zu „WDR Lokalzeit“ (direkt nach der Gartenschau)

4 Kommentare (Neuen Kommentar schreiben)

  1. Hartmut Naumann
    Hartmut Naumann |

    Lieber Eddi, liebe Katrin Götz,
    ganz herzlichen Dank für die freundlichen Worte. Es ist gar keine leichte Entscheidung, wenn man weiß, mit wievielen netten und kompetenten Leuten ich hier zusammenarbeiten durfte. Definitiv werde ich Euch vermissen! Andererseits reizt es mich schon, noch einmal etwas Neues zu wagen 😉
    Viele herzliche Grüße!

  2. Avatar
    Katrin Götz |

    Lieber Hartmut Naumann,
    Ihre Arbeit habe ich in Allem sehr bewundern und freue mich über die Dinge, die Sie bewegt haben. Für Ihren Neustart wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Kraft, Weiteres zu bewegen, Neues aufzubauen und weiterzuentwirkclen und für die Musik immer zu brennen.
    „Mögen sich die Wege vor Deinen Füßen ebnen….“
    Herzliche Grüße
    Katrin Götz aus Buxtehude

  3. Avatar
    Edgar Huhn |

    s.oben

  4. Avatar
    Edgar Huhn |

    Lieber Hartmut, es ist schade für mich, dass Dui unsere nördlichen Gefilde verlassen
    willst. Es ist jedoch Deine Entscheidung. Und so wünschen ich und Astrid,. meine Frau, Dir für Deine neue Tätigkeit und den neuen Anfang viel Glück und Erfolg.
    Für die Zeit, in der wir zusammenwirken konnten, danke ich Dir für Deine Freundlichkeit und für die Impulse, die ich von Dir erhalten habe. Es hat Spaß gemacht, mir Dir einiges „auf die Beine zu stellen“. So z.B.in der Regionalen Begleit-
    gruppe für den Kirchentag und bei anderen Gelegenheiten.
    Alles Gute und Gottes Segen!
    Deine Astrid und Edgar Eddi Huhn
    ,