Popularmusik - Jazz, Rock, Pop in der Nordkirche

Wind N/O Startbahn 2/2

#gemeinsamabheben

Wir haben so oft gute Ideen und setzen so wenig um. Oftmals fehlen uns zum richtigen Abheben einfach die Mitstreiter*innen, die uns mal pushen, wenn’s gerade schwer ist.

Deswegen haben der Fachbereich Popularmusik & das Werk „Kirche im Dialog“ eine Startbahn und einen Tower gebaut, um eure Ideen fliegen zu lassen. Konkret geht es um Ideen für eine Kirche im Dialog mit jungen Erwachsenen – eine Zielgruppe, die wir noch viel zu wenig ansprechen.

„Wind N/O Startbahn 2/2“ ist eine Veranstaltung für alle, die bereit sind, Zeit für die Umsetzung  einer (bzw. eurer) richtig guten Idee zu investieren.

gemeinsamabheben – wir sind uns sicher: „gemeinsam macht leicht“. Wir ermöglichen eine ideale Vernetzung und helfen euch, eine Projektskizze und eine Zeitplan für die Durchführung aufzustellen. Damit wir nicht nur angeregt diskutieren, sondern auch in die Umsetzung kommen.

Ihr seid die Piloten.

Wir supporten euch aus dem Tower.

Wir werden die Projekte beratend begleiten und auf verschiedenen Wegen supporten und bewerben, damit eure Ideen und euer Spirit andere begeistern.

Unser Beitrag zum Zukunftsprozess der Nordkirche.

Termine:
Startphase – Du kannst wählen und am 8. März und/oder am 12. Mai mit vielen Ideen und Lust auf Neues dabei sein.
Reflektionsphase zur Umsetzung – 27. Oktober

Für: Musiker*innen, Diakon*innen, Pastor*innen
Leitung: Ein Team um Emilia Handke und Jan Simowitsch
Termine: 08.03. / 12.05. / 27.10.
Zeit: 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck, Alte Landstr. 20, 22927 Großhansdorf
Kosten: 20 Euro
Anmeldung: info@popularmusik.nordkirche.de
Anmeldefrist:

21.04.2022

Eine kostenfreie Absage ist nach verbindlicher Anmeldung bis zu 14 Tagen vorher möglich. Andernfalls werden die Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt.

Stand März 2022 finden alle unsere Workshops und Events in 2022 als 2G+ statt, damit wir volle Pulle singen und musizieren können. Detaillierte Informationen dazu gibt es frühestens nach Ablauf der Anmeldefrist, wenn die dann aktuell gültige Lage abzusehen ist.

Wir gestalten unsere Veranstaltungen klimafreundlich – mehr Infos dazu hier.